Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Slider

Nichts ist so permanent wie ein temporärer Staatseingriff

Der amerikanische Wirtschaftshistoriker Robert Higgs warnte eingehend vor dem Ratchet-Effekt des Staatsinterventionismus. Auf Deutsch könnte man ihn auch den „Sperrklinkeneffekt“ nennen. Ein Zahnrad mit Sperrklinke lässt sich leicht in eine Richtung drehen, aber nach dem Einrasten der Klinke gibt es kein Zurück. So ähnlich ist es mit Staatseingriffen auch, mahnt Karl-Friedrich Israel....

Reasons for the Demise of Interest: Savings Glut and Secular Stagnation or Central Bank Policy?

In their article, Prof. Dr. Gunther Schnabl and Prof. Dr. Thomas Mayer compare the Keynesian, neoclassical and Austrian explanations for low interest rates and sluggish growth. They find that the ability of banks to extend credit ex nihilo and the requirement of time to produce capital goods invalidates the permanent IS identity assumed in...

Japan und Deutschland

Der weltweite Einbruch des Handels im Verlauf der Corona-Krise hat auch die großen Exportnationen Japan und Deutschland getroffen. Dennoch weisen beide Länder für das Jahr 2020 weiterhin hohe Leistungsbilanzüberschüsse auf. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Leistungsbilanzüberschüsse von Kapitalexporten finanziert werden, so Taiki Murai und Gunther Schnabl....

Unterwerfung: Staatsfinanzierung durch Zentralbanken

Im Pandemiejahr 2020 versuchten die Regierungen mit expansiver Fiskal- und Geldpolitik den wirtschaftlichen Schäden der von ihnen zur Unterbrechung von Infektionsketten auferlegten Lockdowns zu begegnen. Da der Spielraum der Geldpolitik aufgrund der Bekämpfung der Finanzkrise von 2007/08 und den Anstrengungen zur Stimulierung des Wachstums in der Dekade danach weitgehend ausgeschöpft war, legten sie das...

Japans und Deutschlands Zombieunternehmen – willenlos und wohlgenährt

Die Zombies bedrohen den Wohlstand. In Japan fällt seit 1998 das reale Lohnniveau. Die Ersparnisse werden nicht mehr verzinst und durch Inflation entwertet. Wenn Europa dem japanischen Abstieg nicht folgen will, muss es der schleichende Zombifizierung seiner Industrie entschlossen Einhalt gebieten, so Gunther Schnabl und Taiki Murai. Der Schlüssel dazu liege bei der Geld-,...

Mit freundlicher Unterstützung durch: